2017 BrettlaEs war „angenehm“ warm beim traditionellen Brettlaturnier des TTV 45 Altenkunstadt in  der Grundschulturnhalle. Erfreulich das sich trotz der hochsommerlichen Temperaturen 12 Teilnehmer eingefunden haben. Turnierleiter Herbert Gillig teilte die Beteiligten in zwei Gruppen ein, die im Spiel Jeder gegen Jeden die Platzierungen ausspielten. Er bedankte sich bei Thomas Herold, der die Brettla anfertigte. Die jeweils drei Besten fanden sich dann in der Endrunde wieder, um den Meister zu ermitteln. Man musste sich erst einmal an das „Spielgerät“ gewöhnen, da jeder Akteur das gleiche Brettla in den Händen hielt und versuchte mit diesem entsprechend umzugehen. Es gab am Anfang viel Gelächter, aber mit der Zeit kamen die Spieler immer besser mit ihren „neuen“ Schläger zurecht.

Schon in der Gruppenphase standen sich der Vorjahrsmeister Manfred Fischbach und Frank Zeller, der schon des Öfteren dieses Jux-Turnier gewonnen hat, gegenüber. Nach spannendem Verlauf musste der Titelverteidiger seine erste und einzige Niederlage einstecken. Zeller konnte ungeschlagen zusammen mit Manfred Fischbach und Thomas Herold die Endrunde erreichen. In der anderen Gruppe setzte sich der jugendliche Reinhold Rommel, das Geburtstagskind, ohne Spielverlust durch. Im folgten Alexander Hofmann und Mete Hamurculu in die nächste Runde. Nun ging es um alles oder nichts, denn trotz des ungewöhnlichen Spielgerätes kamen ausgezeichnete Ballwechsel, mit kernigen Schmetterbällen zustande. Nach schweißtreibenden Matches war es wieder Frank Zeller, der alle seine Begegnungen gewann und sich somit den Meistertitel holte. 2. Manfred Fischbach,3. Reinhold Rommel 4. Thomas Herold, 5. Alexander Hofmann, 6. Mete Hamurculu.

In der B-Gruppe setzte sich mit 5:0 Siegen Andreas Rebhan souverän durch und verwies Wolfgang Kutschka, Sonja Dräger, Conny Gebert-Scholl, Norbert Dorsch und Rolf Gnatzy auf die weiteren Plätze. Nach der Siegerehrung wurden die Teilnehmer mit einer Brotzeit belohnt, die der Verein spendete.

Text zum Bild: 

Nach einem schönen Turnier, das sehr viel Spaß bereitete stellten sich die Brettla-Teilnehmer zu einem Erinnerungsfoto auf. V. r. n. l. Wolfgang Kutschka, Reinhold Rommel, Sonja Dräger, Thomas Herold, Manfred Fischbach, Alexander Hofmann, Conny Gebert-Scholl, Sieger Frank Zeller mit der Trophäe, Rolf Gnatzy,  Norbert Dorsch, Andreas Rebhan und Mete Hamurculu.

Text und Bild: Herbert Gillig